IHK Hannover
FREE IHK Hannover
 
Donnerstag, 20. Juni 2019
Über FREE |  Kontakt |  Impressum 




Home  > Standortinformationen > Stadtportrait 

Drucken

Gewerbeimmobilien
 Angebote regional
 Angebote Gesamtübersicht
 Mietgesuche
 Angebot melden
 Mietgesuch aufgeben
 Ansprechpartner

Standortinformationen
 Aerzen
 Alfeld(Leine)
 Algermissen
 Bad Lauterberg im Harz
 Bad Münder
 Bad Sachsa
 Bad Salzdetfurth
 Barnstorf
 Barsinghausen
 Bassum
 Bevern
 Bockenem
 Bodenfelde
 Bodenwerder-Polle
 Bovenden
 Bruchhausen-Vilsen
 Burgdorf
 Burgwedel
 Coppenbrügge
 Dassel
 Delligsen
 Diepholz
 Dransfeld
 Duderstadt
 Duingen
 Elze
 Eschershausen-Stadtoldendorf
 Freden (Leine)
 Friedland
 Garbsen
 Gehrden
 Gieboldehausen
 Göttingen
 Grafschaft Hoya
 Gronau (Leine)
 Hameln
 Hannover
 Hann. Münden
 Hardegsen
 Hardegsen
 Harsum
 Herzberg am Harz
 Hessisch Oldendorf
 Hildesheim
 Holle
 Holzminden
 Isernhagen
 Kalefeld
 Katlenburg-Lindau
 Kirchdorf
 Laatzen
 Lamspringe
 Langenhagen
 Lehrte
 Liebenau
 Marklohe
 Mittelweser
 Moringen
 Neustadt a. Rbge.
 Nienburg/Weser
 Nordstemmen
 Nörten-Hardenberg
 Northeim
 Obernkirchen
 Pattensen
 Osterode am Harz
 Rodenberg
 Rosdorf
 Sarstedt
 Seelze
 Sehnde
 Sibbesse
 Söhlde
 Springe
 Stadthagen
 Steimbke
 Steyerberg
 Stuhr
 Sulingen
 Twistringen
 Uchte
 Uslar
 Walkenried
 Wagenfeld
 Wedemark
 Wennigsen (Deister)
 Weyhe
 Wunstorf

Anbieter-Login
Anmeldung:


 
 Neuanmeldung
 Passwort vergessen?


Standortportrait Delligsen

1. Standortinformationen über den Flecken Delligsen

Der Flecken Delligsen wurde am 1. April 1974 aus den vormals selbstständigen Gemeinden Ammensen, Delligsen, Grünenplan, Hohenbüchen, Kaierde und Varrigsen gebildet.
Die Einheitsgemeinde hat per Januar 2016 7.900 Einwohner.

Durch die direkte Lage an der Bundesstraße 3 ist die verkehrliche Anbindung Delligsens günstig, insbesondere in die nahen Städte Alfeld und Einbeck, aber auch zur niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover und zur Universitätsstadt Göttingen.

Der Flecken Delligsen bietet eine sehr gute Infrastruktur. Die Gemeinde verfügt über eine Oberschule im Schulverbund mit der Samtgemeinde Duingen (offene Ganztagsschule), über Grundschulen in Delligsen und Grünenplan, ausreichend Kindergartenplätze und Jugendräume sowie eine Gemeindebücherei.
Gymnasium, Wirtschaftsgymnasium, Berufsschule und Berufsfachschulen bietet die Stadt Alfeld/Leine.

Die älteren Einwohner können ihren Lebensabend in Altenwohnungen sowie Senioren- und Pflegezentren verbringen. Kranke und pflegebedürftige Menschen werden von Pflegediensten betreut.

Das Angebot an Freizeiteinrichtungen ist groß. Sportplätze, zwei Freibäder, Minigolf-Anlagen, Beachvolleyball-Felder, Boule-Feld, Tennisplätze, Sporthallen, Schießsportanlagen, Reithallen und eine öffentliche Sauna stehen zur Verfügung. Das kulturelle Leben wird durch Theater- und Konzert- sowie Tanzveranstaltungen örtlicher Vereine bereichert. Hierfür, aber auch für andere Veranstaltungen gibt es einen Festsaal mit großer Bühne und 400 Plätzen sowie Dorfgemeinschaftshäuser in Ammensen, Kaierde und Varrigsen.
Heimat- und Glasmuseen geben einen Einblick in die geschichtliche Entwicklung unserer Region.

In allen Ortschaften des Fleckens Delligsen stehen herrlich gelegene Bauplätze zur Verfügung und auch für gewerbliche Neuansiedlungen hält die Gemeinde stets erschlossene Grundstücke bereit.

Weltweit bekannt ist die im Jahre 1744 von Herzog Carl I. von Braunschweig errichtete »Spiegelhütte«, die jetzige SCHOTT AG in Grünenplan. Die Voraussetzungen für eine frühe Industrialisierung - wie die Glasherstellung - waren im Hils durch das Vorhandensein von Ton, Eisenerz, reichlich Holz, Quarzsand und Wasser gegeben.

Allgemein geprägt ist die Wirtschaft im Flecken Delligsen durch eine gesunde Mischung aus vorwiegend mittelständischer Industrie, Handwerks-, Handels- und Dienstleistungs- sowie landwirtschaftlichen Betrieben.

Besonders der Glasmacherort Grünenplan bietet Gästen mit seinen gepflegten Gaststätten und Hotels einen angenehmen Aufenthalt.
Bequeme Wanderwege mit Ruhebänken und Wanderschutzhütten führen in die nahe und ferne Umgebung.
Hervorzuheben ist der Kammweg über den Hils mit dem 15 m hohen Wilhelm-Raabe-Aussichtsturm, der einen wunderbaren Blick in die Talmulde und weit hinaus in das Weser- und Leinebergland bis hin zum Brocken bietet.

Weitere Informationen unter www.delligsen.de oder wenden Sie sich persönlich an

Flecken Delligsen
Bürgermeister Dirk Knackstedt
Schulstraße 2
31073 Delligsen
Telefon + 49 5187/9415-11
Fax + 49 5187/9415-88
Email: gemeinde@delligsen.de


Zum Seitenanfang
Standortinfo Delligsen


Standortportrait


Allg. Strukturdaten


Kaufkraft- und Umsatzkennziffern


Mietpreisspiegel


zur Übersicht
 
 
 
 


Copyright, 2019 Industrie- und Handelskammer Hannover      Produziert von medienPARK