IHK Hannover
FREE IHK Hannover
 
Donnerstag, 20. Juni 2019
Über FREE |  Kontakt |  Impressum 




Home  > Standortinformationen > Stadtportrait 

Drucken

Gewerbeimmobilien
 Angebote regional
 Angebote Gesamtübersicht
 Mietgesuche
 Angebot melden
 Mietgesuch aufgeben
 Ansprechpartner

Standortinformationen
 Aerzen
 Alfeld(Leine)
 Algermissen
 Bad Lauterberg im Harz
 Bad Münder
 Bad Sachsa
 Bad Salzdetfurth
 Barnstorf
 Barsinghausen
 Bassum
 Bevern
 Bockenem
 Bodenfelde
 Bodenwerder-Polle
 Bovenden
 Bruchhausen-Vilsen
 Burgdorf
 Burgwedel
 Coppenbrügge
 Dassel
 Delligsen
 Diepholz
 Dransfeld
 Duderstadt
 Duingen
 Elze
 Eschershausen-Stadtoldendorf
 Freden (Leine)
 Friedland
 Garbsen
 Gehrden
 Gieboldehausen
 Göttingen
 Grafschaft Hoya
 Gronau (Leine)
 Hameln
 Hannover
 Hann. Münden
 Hardegsen
 Hardegsen
 Harsum
 Herzberg am Harz
 Hessisch Oldendorf
 Hildesheim
 Holle
 Holzminden
 Isernhagen
 Kalefeld
 Katlenburg-Lindau
 Kirchdorf
 Laatzen
 Lamspringe
 Langenhagen
 Lehrte
 Liebenau
 Marklohe
 Mittelweser
 Moringen
 Neustadt a. Rbge.
 Nienburg/Weser
 Nordstemmen
 Nörten-Hardenberg
 Northeim
 Obernkirchen
 Pattensen
 Osterode am Harz
 Rodenberg
 Rosdorf
 Sarstedt
 Seelze
 Sehnde
 Sibbesse
 Söhlde
 Springe
 Stadthagen
 Steimbke
 Steyerberg
 Stuhr
 Sulingen
 Twistringen
 Uchte
 Uslar
 Walkenried
 Wagenfeld
 Wedemark
 Wennigsen (Deister)
 Weyhe
 Wunstorf

Anbieter-Login
Anmeldung:


 
 Neuanmeldung
 Passwort vergessen?


Standortportrait Bad Sachsa

1. Bad Sachsa - an der „Harzer Sonnenseite“

Geographisch betrachtet im Südharz, aus touristischem Blickwinkel an der „Harzer Sonnenseite“, liegt der staatlich anerkannte heilklimatische Kurort und Wintersportplatz Bad Sachsa nahe der thüringischen Landesgrenze.

Bad Sachsa liegt an der Bundesstraße 243 und hat Anbindung an die Bundesautobahnen A 7 (AS Seesen/Harz ca. 45 km) und die A 38 (AS Großwechsungen/Bad Sachsa ca. 18 km).

Das Stadtgebiet Bad Sachsas - das 1988 bereits auf ein urkundlich belegtes 750-jähriges Bestehen zurückblicken konnte - umfasst seit der Gebietsreform im Jahre 1972 auch die ehemals eigenständigen Gemeinden Neuhof, Steina und Tettenborn. Hierdurch hat sich die flächenmäßige Ausdehnung der Stadt auf ca. 33 qkm erweitert; von denen rund ein Drittel aus Waldfläche besteht. Die Stadt Bad Sachsa hat rund 7.500 Einwohnerinnen und Einwohner.

Bereits im Jahr 1905 wurde dem damaligen Sachsa die Bezeichnung »Bad« verliehen. Alle Einrichtungen, die der Gast von einem Kurort dieser Prägung erwarten kann, sind in der Uffestadt vorhanden: ein Kurhaus, Kurpark; das „Salztal-Paradies“, ein attraktives Freizeit- und Erlebnisbad nebst Eislaufhalle („5.000 m² Spaß und Erholung pur!“) und angrenzendem Ferienpark sowie einer Bowlinganlage; Tennis- und Minigolfplätze, »Märchengrund«, Greifvogelpark, Natur- und Waldlehrpfade, Wander- und Spazierwege verschiedenster Länge und Schwierigkeitsgrade und vieles andere mehr. Das Klima ist günstig, da der Ort von Norden her durch die Harzberge geschützt ist. Bei klarem Wetter bietet der Ravensberg - der einzige befahrbare Berg des Harzes - eine großartige Sicht bis hinauf zum Brocken und weit hinein in das Thüringer Land.

Das „Skizentrum Ravensberg“ bietet ideale Bedingungen für Wintersportler: Übungs-, Slalomhänge und Abfahrten, drei Lifte, neun Abfahrtsmöglichkeiten auf insgesamt 4.000 m, kilometerlange gespurte Loipen, Rodelbahnen, Snowboardarea und den Berghof Ravensberg. Ein breites Angebot an Privatzimmern, Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels aller Kategorien und Preisklassen sowie eine Vielzahl gut geführter gastronomischer Betriebe runden das ganzjährige touristische Angebot ab. Bad Sachsa verzeichnet seit Jahren ansteigende Gäste- und Übernachtungszahlen; in 2017 buchten die Gäste mehr als 300.000 Übernachtungen!
Im Umfeld dieser Entwicklung ist auch die übrige Infrastruktur der Stadt gewachsen. Die schulische Versorgung wird durch die am Ort befindliche Grundschule, die Oberschule sowie durch ein privates Gymnasium mit angeschlossenem Internat gewährleistet. Die vorschulische Erziehung decken vier Kindertagesstätten ab. Dem demographischen Wandel trotzend richtete die Stadt Bad Sachsa 2002 das erste Kinderbüro im Landkreis Osterode am Harz ein. Eine gut sortierte Stadtbibliothek, fast 100 Vereine und Verbände, ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm, traditionelle Feste bzw. Märkte und Museen liefern den Beweis für ein aktives kulturelles bzw. gesellschaftliches Leben im Ort.

Die Wiederaufnahme in das Programm der Stadtsanierung im Jahre 2003 ermöglichte unter anderem die Neugestaltung des Stadtparks und des Rathausplatzes und führte insgesamt zu einer erheblichen Verschönerung des Stadtbildes und einer Verbesserung der innerörtlichen Verkehrslage.

Bad Sachsa übernimmt als vitales Grundzentrum primär Versorgungsfunktion für das eigene Stadtgebiet. Aufgrund der guten Ausstattung im Segment der Nahversorgung und einzelner Anbieter in den Warengruppen Bekleidung, Schuhe, Lederwaren kann der Einzelhandel in Bad Sachsa auch Kaufkraft aus angrenzenden Ortsteilen Bad Lauterbergs und aus der Samtgemeinde Walkenried sowie aus Dörfern des nördlichen Teiles des thüringischen Landkreises Nordhausen binden. Der gesamte örtliche Einzelhandel profitiert überdurchschnittlich vom Tourismus und der Heilbadfunktion der Stadt.

Weitere detaillierte Informationen finden Sie auf den Internetseiten Bad Sachsas unter www.bad-sachsa.de.

Ihr Ansprechpartner:
Stadt Bad Sachsa
Gerhard Grundei
Bismarckstr. 1
37441 Bad Sachsa
Tel.: (0 55 23) 30 03-45
E-Mail: gerhard.grundei@bad-sachsa.de



Zum Seitenanfang
Standortinfo Bad Sachsa


Standortportrait


Allg. Strukturdaten


Kaufkraft- und Umsatzkennziffern


Mietpreisspiegel


zur Übersicht
 
 
 
 


Copyright, 2019 Industrie- und Handelskammer Hannover      Produziert von medienPARK