IHK Hannover
FREE IHK Hannover
 
Mittwoch, 20. März 2019
Über FREE |  Kontakt |  Impressum 




Home  > Standortinformationen > Stadtportrait 

Drucken

Gewerbeimmobilien
 Angebote regional
 Angebote Gesamtübersicht
 Mietgesuche
 Angebot melden
 Mietgesuch aufgeben
 Ansprechpartner

Standortinformationen
 Aerzen
 Alfeld(Leine)
 Algermissen
 Bad Lauterberg im Harz
 Bad Münder
 Bad Sachsa
 Bad Salzdetfurth
 Barnstorf
 Barsinghausen
 Bassum
 Bevern
 Bockenem
 Bodenfelde
 Bodenwerder-Polle
 Bovenden
 Bruchhausen-Vilsen
 Burgdorf
 Burgwedel
 Coppenbrügge
 Dassel
 Delligsen
 Diepholz
 Dransfeld
 Duderstadt
 Duingen
 Elze
 Eschershausen-Stadtoldendorf
 Freden (Leine)
 Friedland
 Garbsen
 Gehrden
 Gieboldehausen
 Göttingen
 Grafschaft Hoya
 Gronau (Leine)
 Hameln
 Hannover
 Hann. Münden
 Hardegsen
 Hardegsen
 Harsum
 Herzberg am Harz
 Hessisch Oldendorf
 Hildesheim
 Holle
 Holzminden
 Isernhagen
 Kalefeld
 Katlenburg-Lindau
 Kirchdorf
 Laatzen
 Lamspringe
 Langenhagen
 Lehrte
 Liebenau
 Marklohe
 Mittelweser
 Moringen
 Neustadt a. Rbge.
 Nienburg/Weser
 Nordstemmen
 Nörten-Hardenberg
 Northeim
 Obernkirchen
 Pattensen
 Osterode am Harz
 Rodenberg
 Rosdorf
 Sarstedt
 Seelze
 Sehnde
 Sibbesse
 Söhlde
 Springe
 Stadthagen
 Steimbke
 Steyerberg
 Stuhr
 Sulingen
 Twistringen
 Uchte
 Uslar
 Walkenried
 Wagenfeld
 Wedemark
 Wennigsen (Deister)
 Weyhe
 Wunstorf

Anbieter-Login
Anmeldung:


 
 Neuanmeldung
 Passwort vergessen?


Standortportrait Herzberg am Harz

1. Attraktiver Wirtschaftsstandort

Herzberg am Harz ist mit seinen rund 14.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Landkreis Göttingen und liegt unmittelbar am Südrand des Harzes im Knotenpunkt der Bundesstraßen 27 und 243.
Eine besondere Stärke Herzbergs ist die vielseitige Verkehrsanbindung. Durch die Bundesstraßen 27 und 243 ist die A 7 in kurzer Zeit zu erreichen. Durch den Bahnhof Herzberg ist die Anbindung an die Hauptstrecke Hamburg – München über Northeim (IR-Haltepunkt) oder Göttingen (ICE-Haltebahnhof) möglich. Die Eisenbahnstrecke Ruhrgebiet – Leipzig durchquert ebenfalls das Stadtgebiet. Der Bahnhof Herzberg verfügt darüber hinaus über eine gut ausgebaute P + R-Anlage.

Herzberg am Harz bietet zu einem Preis von 10,23 € preisgünstig voll erschlossene Industrie- und Gewerbeflächen in den Gewerbegebieten „Zum Birkenkreuz“ und „Östlich der Duderstädter Straße“ an.

Ein weiterer Standortvorteil sind die niedrigen Realsteuerhebesätze von 350 % für Gewerbesteuer und 350 % für Grundsteuer A und B.

Parken ist in Herzberg am Harz gebührenfrei und in unmittelbarer Nähe zur Fußgängerzone möglich. Überwiegend sind die 400 Parkplätze durch Passagen mit der Fußgängerzone verbunden, so dass diese innerhalb von wenigen Minuten erreicht werden kann.

Arbeitsmarktvorteile, wie qualifizierte Facharbeiter, niedrige Fluktuationsrate, geringe Ausfallzeiten und die Nähe zu den Universitäten in Göttingen und Clausthal-Zellerfeld (TU) sind eine weitere Stärke.
Auch die privaten Vorteile, wie niedrige Wohnungsmieten, preiswerte Eigentumsbildung, günstige Lebenshaltungskosten und abwechselungsreiche Sport- und Freizeitaktivitäten sind Pluspunkte für den Standort Herzberg am Harz.


2. Freizeit und Erholung

Die kleine, reizvolle Residenzstadt Herzberg am Harz grenzt unmittelbar an die Wälder des Nationalparks Harz an. Das über 950 Jahre alte Welfenschloss mit seiner seltenen, eigenwilligen Fachwerkarchitektur überragt die Stadt und bietet den Besuchern im Museumsbereich ein interessantes Stück Geschichte.
Rund um Herzberg am Harz laden herrliche Wege zum Spazierengehen, Wandern oder Radfahren ein, auch können Sportarten wie Reiten, Tennis, Golf und Bogenschießen betrieben werden. Ein beliebtes Wandergebiet liegt im Bereich der im Nationalpark gelegenen Ortsteile Lonau und Sieber mit den Bergbauden an der „Hanskühnenburg“ (811 m) und auf dem „Großen Knollen“ (687 m). Interessant sind die Exkursionen mit den Nationalpark-Rangern und die Freizeitanlage „Große Wiesen“ in Sieber sowie das Auerhuhn-Schaugehege in Lonau.

Scharzfeld reizt zu einer Besichtigung der Einhornhöhle, der Steinkirche und der Burgruine Scharzfels. Zwischen Rotenberg und Oder liegt der Ortsteil Pöhlde in unmittelbarer Nähe einer frühgermanischen Fliehburg und der Rhumequelle, eine der drei größten Quellen Europas.

Mitten im Zentrum der Kernstadt Herzberg liegt der Juessee mit gepflegten Grünanlagen und einem Naturfreibad. Der See, bei dem es sich geologisch um einen Erdfall im Vorharzer Karstgebiet handelt, bietet Möglichkeiten zum Angeln.

3. Stadtsanierung in der Innenstadt

Durch die Umgestaltung der Fußgängerzone im Rahmen der Stadtsanierung hat sich die Herzberger Innenstadt zu einem modernen Einkaufszentrum mit Attraktivität und Lebensqualität entwickelt.
Die Fußgängerzone zwischen der B 243 und der Reckengasse wurde den modernen Anforderungen angepasst, Missstände im öffentlichen Raum wurden behoben:

· Verbesserung der Raum- und Erlebnisqualitäten
· Entwicklung der vorhandenen Plätze und Baulücken
· Verbesserung des Sicherheitsgefüges/ Sicherheitsempfindens ( Beleuchtung)
· Verbesserung der Orientierung innerhalb der Stadt
· Berücksichtigung der Belange der Gewerbetreibenden
· Berücksichtigung des Leitthemas „Wasser“ in der Stadt.

Die Fußgängerzone hat einen ansprechenden Rahmen erhalten. Es wurden gestalterische und funktionale Schwerpunkte mit Anziehungskraft gesetzt. Daneben wird durch ausreichende Beleuchtungen ( Beleuchtung der gestalterischen Elemente als Anreiz sowie angemessene Ausleuchtung der schmalen Straßen unter Sicherheitsaspekten durch Ergänzung der vorhandenen unzureichenden Straßenlaternen) auch für die Abendstunden eine Belebung der Zone erreicht werden.
Ziel ist, Publikum in die Innenstadt zu locken, es durch interessante Elemente durch den gesamten Fußgängerzonenbereich zu ziehen und dabei eine Shopping-Atmosphäre zu fördern.

Dazu beitragen können auch die Eigentümer der Geschäftsgrundstücke, indem mit öffentlichen Fördergeldern private Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Einige Gebäude erstrahlen schon in neuem Glanz und können nunmehr auch geschäftsmäßig neuen Nutzungen zugeführt werden.

4. Weitere Informationen zu Herzberg am Harz

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Stadt Herzberg am Harz unter www.herzberg.de.


Kontaktadresse:

Stadt Herzberg am Harz
Fachbereich III
Kerstin Bührmann
Marktplatz 30
37412 Herzberg am Harz
Telefon: 05521 / 852-150
Fax: 05521 / 851-120
Email: kerstin.buehrmann@herzberg.de

oder

Dietlinde Sack
Telefon : 05521 / 852-153
Fax: 05521 / 852-120
Email: dietlinde.sack@herzberg.de

Zum Seitenanfang
Standortinfo Herzberg am Harz


Standortportrait


Allg. Strukturdaten


Kaufkraft- und Umsatzkennziffern


Mietpreisspiegel


zur Übersicht
 
 
 
 


Copyright, 2019 Industrie- und Handelskammer Hannover      Produziert von medienPARK